Welche Werte sind Teil der gesellschaftlichen Ordnung?

Die Frage soll nicht mit einem Hinweis auf das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland und auf die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte abgewiesen werden. Denn der Hinweis auf das Vorhandensein von Werten bietet noch keine Gewähr dafür, dass diese gelebt werden und gelten. Die lebensweltlichen Zusammenhänge sind ebenso zu betrachten wie die Begriffsgeschichte.

Leseprobe



Evangelische Arbeitnehmerschaft Berlin - Brandenburg-schlesische Oberlausitz (EAN) e. V.

Die Gründung der EAN fand im Februar 1960 in Berlin-Charlottenburg statt. Die Motive waren vielfältig. Aus der seit dem ausgehenden 19. Jahrhundert bestehenden Tradition evangelischer Arbeiter- und Arbeiterinnenvereine wurde eine Anpassung an die neuen Verhätnisse gesucht. Die berufstätigen Frauen wurden als gleichberechtige Partner integriert, Angestellte, aus dem Arbeitsleben ausgeschiedene Personen und Beamte waren hinzugekommen. Dann wollte man im Sinne des Ratsbeschlusses der EKD von 1955 zur Einheitsgewerkschaft die Meinungsbildung unter den evangelischen Arbeitnehmern zusammenfassen. Auch kirchenferne Arbeitnehmer waren durch die offene Beteiligung an der gesellschaftspolitischen Neuorientierung der Bundesrepublik zur Mitarbeit angeregt worden. Schließlich empfand man die Sammlung von Arbeitnehmern im Rahmen der kirchlichen Männerarbeit in der DDR als Verkürzung des kirchlichen Auftrags, so dass man die organisatorische Verbindung zum Sozialpfarramt der Landeskirche, zu den in der Bundesrepublik bestehenden evangelischen Arbeiterwerken und der Evangelischen Arbeitnehmerbewegung in Nordrhein-Westfalen suchte.
Seit 1998 ist die EAN als gemeinnütziger Verein organisiert.

Weitere Informationen zur Tätigkeit des Landesverbandes, der Mitglied im Bundesverband Evangelischer Arbeitnehmerorganisationen ist, können hier aufgerufen werden.

Evangelische Arbeitnehmerschaft (EAN)

Einige die EAN betreffende Veröffentlichungen

Spielt der Glaube eine Rolle?


Glaube wird als eine auf Gott bezogene persönliche Lebenseinstellung verstanden. Er enthält in sich selbst eine Geschichte, die als je besondere Religionsgeschichte verstanden wird. Die Überlieferung hält für den Glaubenden sowohl Lebensorientierungen bereit als auch Erwartungen an die Zukunft.

Leseprobe


Lohnt sich das Hören auf die Predigt?

Die Frage wird meistens dann positiv beantwortet, wenn die Predigt aus dem Gespräch des Predigenden mit der Gemeinde und dem Publikum erwächst. Einen Einfluss auf das Hören der Predigt hat sicherlich das Berufsverständnis und die Prägung des Predigenden. Der Predigthörer ist also immer herausgefordert, auf den Geist zu achten, der in der Predigt zu vernehmen ist.

Leseprobe